Tagesbedarf Kalorien BMI Rechner
Willkommen am 17. Dezember 2017
Richtig ernähren und gesund leben mit dem DiaetRechner.
Kalorien-Tabelle durchsuchen:  
Richtige Ernährung für  Schwangere  |  Schulkinder 
Gesündere Zähne dank Paleo Diät?
2.5.2017 Die Paleo Diät ist populär, weil sie die Gesundheit und Fitness unterstützt. Bei Paleo handelt es sich um die so genannte "Steinzeiternährung", bei der die Anwender ausschließlich Lebensmittel zu sich nehmen, wie diese in ähnlicher Form und Zubereitung vor etwa 2,5 Millionen Jahren von unseren Urahnen, die Jäger und Sammler waren, gegessen wurden. Doch was hat die Priorität für Auswirkungen auf die Zahngesundheit? Wissenswertes über Paleo und Zahngesundheit bzw. Zahnpflege erfahren Sie in diesem Artikel.   
 
Paleo beugt Karies vor   
 
Noch vor ca. 150 Jahren war es ein weitverbreiteter Glaube, dass ein Wurm der Auslöser für angegriffene und löchrige Zähne sei. Heute weiß man glücklicherweise, dass Karies für angegriffenen Zahnschmelz verantwortlich ist. Karies entsteht durch die Aufnahme der drei Zuckerarten: Glukose, Fructose und Saccharose. Doch nicht nur der Zucker ist für die Entstehung von Karies verantwortlich, denn auch kohlenhydrathaltige Lebensmittel werden vom Organismus in Zucker umgewandelt. Dazu zählen beispielsweise Lebensmittel wie Kartoffeln und Brot. Die Paleo Diät schließt den übermäßigen Verzehr von zuckerhaltigen und kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln aus. Zudem sind die Lebensmittel, die bei Paleo zu sich genommen werden, so aufeinander abgestimmt, dass sogenannte Heißhungerattacken äußerst selten vorkommen, was den Vorteil hat, dass der nach der Paleo-Ernährung lebende Mensch, kaum Verlangen nach beispielsweise süßen Snacks oder zuckerhaltigen Getränken hat.  
 
Ist Paleo die ultimative Lösung gegen das Entstehen von Karies?  
 
Natürlich kann die Paleo Diät wesentlich dazu beitragen, Karies zu reduzieren und zu vermeiden, doch kann nicht automatisch davon ausgegangen werden, dass Karies nicht mehr entsteht, sobald mit der Paleo Diät begonnen wird. Denn der Entstehung von Karies liegen noch weitere Faktoren zugrunde, die nicht durch eine gesunde Ernährungsweise beeinflusst werden können. Beispielsweise ist Karies vererbbar. Wenn die Mundhygiene im Allgemeinen vernachlässigt wird, wird somit zwangsläufig auch Karies entstehen, wenn keine süßen oder kohlenhydrathaltige Lebensmittel verzehrt werden. Die Paleo Diät ist folgerichtig kein "Allheilmittel" gegen Karies, doch kann sie wesentlich dazu beitragen, die Kariesbildung hinauszuzögern.   
 
Wenig Koffein und Alkohol hilft die Zahngesundheit zu erhalten 
 
Ein weiterer Vorteil der Diät ist, dass bei Paleo auf Koffein und Alkohol verzichtet wird. Alkohol und Koffein sind dafür bekannt, dass sie die Aufnahme von Magnesium und Kalzium verhindern und verlangsamen. Kalzium ist aber ein wichtiger Mineralstoff, der unter anderem der Härtung des Zahnschmelzes dient. Wer während der Paleo Diät insbesondere auf Kaffee verzichtet, vermeidet gelbliche Verfärbungen seiner Zähne und bekommt ein strahlend weißes Lächeln. Die Voraussetzung ist natürlich, dass bisher entstandene Plaque, Zahnstein und Verfärbungen gründlich beseitigt werden. Eine hervorragende Möglichkeit seine Zähne bleichen zu lassen, ist die Methode mit Wasserstoffperoxid, die der Zahngesundheit dient und die den Zähnen ihr natürliches Weiß zurückgibt.  
 
Fettlösliche Vitamine sind für die Zahngesundheit wichtig   
 
Dazu gehört beispielsweise Vitamin A. Dieses Vitamin ist maßgeblich am Wachstums- und Erneuerungsprozess der Mundschleimhaut beteiligt und sorgt für eine gesunde Mundflora. Damit fettlösliche Vitamine Körper vollständig aufgenommen werden können, müssen diese, vor dem Verzehr des Lebensmittels, erst in Fett gelöst werden. Weil bei der Paleo Diät ausschließlich gesunde Fette wie beispielsweise Kokosmilch, Avocado und wertvolle pflanzliche Öle wie Olivenöl und Co verwendet werden, können die fettlöslichen Vitamine vollständig aus dem entsprechenden Lebensmittel gelöst und vom Körper aufgenommen werden.   
 
Paleo Diät ersetzt Mundhygiene und Zahnarztbesuche nicht   
 
Wer sich streng nach der Paleo Diät ernährt, wird zweifelsohne eine gesündere Mundflora und schönere Zähne erhalten. Doch ist die Diät kein Ersatz für die tägliche Mundhygiene. Auf regelmäßige Zahnarztbesuche sollte ebenso nicht verzichtet werden, damit Zahnkrankheiten erst gar nicht entstehen können. Wer schnellere Ergebnisse bezüglich der Entfernung der Zahnverfärbung erreichen möchte, sollte seine Zähne zusätzlich mit Wasserstoffperoxid bleichen lassen.
Alice Sherwood | mehr
Tipps zu Ernährung und Abnehmen
Impressum: Alle Urheberrechte bei Karsten Heuke KAHBOX.medien, info(a)kahbox de, Große Engengasse 3, 99084 Erfurt. Die Markenrechte einzelner Lebensmittel sind davon unberührt und gehören den jeweiligen Lebensmittelherstellern. Datenschutz: Diese Seite verwendet zur statistischen Nutzungsauswertung und Anzeigenschaltung Dienste wie Google AdSense und Google Analytics. Es werden ausgewählte Besucherdaten gespeichert. · Es wird keine Verantwortung für eingebettete Inhalte externer Seiten und verlinkte Websites übernommen.